Mellnau Newsletter Juli 2018

Freies WLAN ist da

Im Bereich Schule/Spielplatz/Schulscheune hat der Heimat- und Verkehrsverein Mellnau die ersten drei öffentlich WLAN Zugangspunkte installiert. Das WLAN heißt „marburg.freifunk.net“ und kann ohne Registrierung direkt genutzt werden. Ein herzliches Dankeschön geht an den Landkreis, der die Schule als ersten Standort zur Verfügung gestellt hat. Weitere öffentliche WLAN Zugänge sollen im Bereich Burg und DGH entstehen. https://twitter.com/andreaswditze/status/1022512434186276864

So funktioniert Freifunk

Im Prinzip ist es ganz einfach: ein draußentauglicher WLAN Router wird an der Fassade oder im Fensterrahmen montiert und an das heimische WLAN angeschlossen – das geht auch, ohne das im Fensterrahmen gebohrt werden muss. Je mehr Leute mitmachen, desto mehr öffentliches WLAN gibt es im Dorf. Das eigene Netzwerk ist streng getrennt von der Öffentlichkeit – d.h., von außen droht keine Gefahr. Der öffentliche Datenverkehr wird über die Freifunk Marburg GbR umgeleitet, sie ist der Provider für das Marburger Freifunknetzwerk. Dadurch gibt es für die Aufsteller der WLAN Router keine Haftungsrisiken. Das System wird in der Stadt Marburg bereits seit Jahren ausgiebig eingesetzt, insgesamt sind 284 Freifunk Router im Landkreis öffentlich bekannt. Wer im Umfeld der Burg oder DGH wohnt und das Projekt unterstützen möchte, gibt bitte bei Andreas W. Ditze bescheid. Gerät, Material und Montage werden übernommen.   https://marburg.freifunk.net/

30 Jahre Burschen- und Mädchenschaft

Am Wochenende vom 11./12. August steht das Jubiläum der Burschen- und Mädchenschaft Mellnau auf dem Programm. Am 11.8. ist ab 20 Uhr Party mit den Frankenland Musikanten im DGH angesagt. Am 12.8. findet rund um das DGH ein Kuckucksmarkt mit Frühschoppen statt. Der Sonntagmorgen startet mit einem musikalischen Festgottesdienst. Im Anschluss ist für das leibliche Wohl aller Besucher bestens gesorgt. Auch die kleinen Gäste werden auf ihre Kosten kommen. https://www.facebook.com/BuMs-MellnauHessen/

Hausmeister fürs Dorf gesucht

Die Stadt sucht jemanden, der sich über das Jahr um die Pflege der Grünflächen bzw. um allgemeine Pflegedienste in Mellnau kümmert. Rasenmäher und Heckenschere werden gestellt, die Anstellung ist auf Minijob-Basis. Aufs Jahr gesehen kann man mit der Stelle 5.400€ verdienen. Interessenten wenden sich direkt an den Bürgermeister.

Böllernde Blödmänner am Ferienlager

Am Wochenende vom 14./15. Juli haben es zwei Jugendliche fertig gebracht, Böller im Wattenscheider Lager hochgehen zu lassen – wohlgemerkt, während dort zahlreiche Kinder zu Gast waren. Das Ganze war so gefährlich, dass die Polizei informiert werden musste. Die beiden Herrschaften sind mit einem kleinen Motorrad und einem Auto unterwegs. Die Polizei Marburg lässt ausrichten, dass sie verstärkt Streife fährt. Sicherheitshalber sei hier erwähnt, dass das Wattenscheider Ferienlager für Mellnau eine sehr gute Einrichtung ist, über die jedes Jahr mehrere hundert Kinder und Jugendliche ihren Weg ins Dorf finden – und zum Teil noch Jahrzehnte später wieder zu uns kommen. Sowas ist gut für das Dorf. Böllerwerfende Blödmänner sind es nicht. Bitte weitersagen.

Brände rund um Mellnau

Zwischen Mellnau und Wetter sowie zwischen Mellnau und Oberrosphe kam es in den vergangenen vier Wochen zu größeren Bränden. Vorsorglich sei hier daran erinnert, dass schon eine weggeworfene Glasflasche ausreichen kann, um bei starker Sonneneinstrahlung einen Brand auszulösen. Angesichts der Tatsache, dass wir bei der Aktion „Sauberhaftes Mellnau“ im April mehrere Säcke voll Glas aus Gräben und dem Wald geholt haben, sei hier dafür geworben, unsere schöne Natur wirklich sauber zu halten.   https://www.youtube.com/watch?v=qIle9Hpc9fU

Protokoll der Ortsbeiratssitzung

Das Protokoll der Sitzung des Ortsbeirats vom 4. Juli 2018 ist jetzt online. Themen waren u.a. der Haushaltsplan 2019, Heckenschnitt, Straßenreparaturen, der Lake de Kack und die Nachbereitung der Mellnauer Energiefahrt. https://www.mellnau.de/wp-content/uploads/2018/07/20180704-Protokoll-der-Ortsbeiratssitzung-Final.pdf

Hausmüll im Friedhofscontainer

Die Müllcontainer am Friedhof bleiben ein Ärgernis. Leider meinen einige wenige Mitbürger, ihren privaten Hausmüll dort entsorgen zu müssen: Töpfe, Pfannen und allerlei anderes Zeug. Liebe Leute, solche Aktionen sind total daneben. Zum einen könnt ihr euren Großmüll ganz bequem und kostenlos über den Sperrmüll entsorgen, entsprechende Müllkarten gibt es bei der Ortsvorsteherin. Zum anderen führt dieses wilde Entsorgen dazu, dass die Friedhofskosten immer weiter steigen. Vorsorglich sei hier noch erwähnt, dass, falls mal jemand beim illegalen Entsorgen erwischt werden sollte, da noch gehörig Ärger auf ihn oder sie zukommen kann.

Neue Ausgabe des Mellnauer Kuckucks

Die Ausgabe 3/2018 unserer Dorfzeitung ist online. Themen sind u.a. der Rückblick auf den Burgwaldtag, die Energiefahrt, die Nachlese zum Aprilscherz und ein ausführlicher Bericht zum bevorstehenden Jubiläum der Burschen- und Mädchenschaft.  https://www.mellnauerkuckuck.de/kuckuck-archiv/archiv-ab-2010/2018-2/ausgabe-3-2018

Schlagloch des Monats

Das Schlagloch des Monats Juli ist kein Schlagloch im klassischen Sinne, es handelt sich vielmehr um einen Weg, der im Laufe der Zeit zum Schlagloch wurde: der Dämmersgrund. Immerhin: die Stadt hat bereits zugesagt, dass der Weg instand gesetzt werden soll. https://twitter.com/andreaswditze/status/1015707483858448384