Mellnau Newsletter Oktober 2018

Rücktritt im Stadtrat

Der Magistrat in Wetter hat Ende August einen seiner Aktivposten verloren: Gerd Nienhaus. Er war im Magistrat u.a. für Wirtschaftsfragen zuständig und ein häufig gesehener Teilnehmer im Ortsbeirat in Mellnau. Zuletzt hatte er große Anteile an der Verwirklichung unseres Freifunk-WLANs, aber auch in Sachen Windkraft, Schule und Nachmittagsbetreuung stand er mit dem Dorf in regem Kontakt.  Er trat zurück, da er mit der „Art, Form und dem Inhalt der Vorbereitung, Einladung und Durchführung der Magistratssitzungen“ nicht zufrieden war. „Hierbei geht es auch um die Qualität der Beschlussvorlagen und des Protokolls.“, so Gerd Nienhaus weiter.

Rücktritte im Magistrat sind in Wetter seit ein paar Jahren leider keine seltenheit mehr: keine fünf Jahre ist es her, als Magistratsmitglied Dr. Fett gegenüber dem Bürgermeister den Götz von Berlichingen zitierte und sich aus dem Amt verabschiedete. Der Rücktritt von Gerd Nienhaus verlief sicherlich deutlich ziviler, passt aber voll ins Bild der desaströsen Stadtverordnetenversammlung am 25.9. in Mellnau. Die Sitzung musste zwei Mal für Beratungen durch den Ältestenrat unterbrochen werden, da der Magistrat sich weigerte, dem Parlament zu Sachfragen Auskunft zu erteilen. Das seit Jahren gespaltene Verhältnis zwischen Parlament und dem Bürgermeister ist durch diesen Rücktritt sicherlich nicht besser geworden. Nachfolger von Gerd Nienhaus wurde Albrecht Dickel, ebenfalls SPD. Aus Mellnauer Sicht bleibt zu hoffen, dass Herr Dickel sich genauso aktiv für Mellnau interessiert und einsetzt wie sein Vorgänger. Wir wünschen ihm an dieser Stelle viel Erfolg im neuen Amt.

5. Schocktoberfest in Mellnau: Fluch des Burgwalds

Am Samstag, den 27. Oktober, findet im DGH das berühmt-berüchtigte Mellnauer Schocktoberfest statt, dieses Jahr im Geisterpiraten-Look. Das Team rund um den Halloween-Experten Michael Reynolds hat wieder mal keine Kosten und Mühen gescheut, etwas ganz besonderes auf die Beine zu stellen. Einer guten Tradition folgend beginnt die Feier mit dem Kinderprogramm von 17 bis 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Ab 20 Uhr startet dann die Halloween-Party, der Eintritt beträgt 8 Euro. Wer Schocktober noch nicht kennt: Gruselattraktionen, Tanzauftritte, Live-Musik und eine Candybar nach amerikanischem Vorbild sind hier stets inklusive. Einen Vorgeschmack mit vielen Fotos auf das Event gibt es auf Facebook: https://www.facebook.com/HalloweenMellnau/

Halloween am 31.10.

Am Mittwoch, den 31.10., ziehen nachmittags und abends wieder die Kinder und Jugendlichen durchs Dorf und fordern „Süßes oder Saures“ von den Bewohnern der Häuser. Die Regeln sind dabei ganz einfach: wer Lust auf Halloween hat und den jungen Leuten eine Freude machen will, der lässt seine Außenbeleuchtung an. Wo Licht ist, wird geklingelt. Und der Umkehrschluss gilt ebenfalls: wer den katholisch-irischen Brauch ablehnt, der lässt draußen das Licht aus und hat Ruhe. Ganz einfach.

Neues von Nebenan.de

Bereits 6 WLAN Hotspots sind in Mellnau online – und so langsam wird es Zeit, das Thema Vernetzung etwas weiter zu denken. Seit kurzem sind Mellnau, Oberrosphe und Unterrosphe bei nebenan.de gelistet, einem in Deutschland beheimateten Portal zur Vernetzung von Bürgern. Im Gegensatz zu WhatsApp geht es hier nicht um Chats bekannter Leute, sondern darum, dass sich sonst unbekannte Nachbarn miteinadner vernetzen können. Das klappt ganz ohne Austausch von Handynummern oder E-Mailadressen und ist dadurch ein guter Einstieg für Leute, die neu in unsere Gegend ziehen. Probiert es doch einfach mal aus: nebenan.de gibt es als App für iOS, Android und als normale Webseite.

Öffentliche Begehung am Rückhaltebecken

Am Mittwoch, den 10. Oktober, findet um 17 Uhr eine öffentliche Begehung des Rückhaltebeckens statt. Das Treffen am Lake de Kack findet zusammen mit der Stadt und dem ZMA (Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke) statt. Vor dem Bau wurden von Seiten des Abwasserverbands und der Stadt Zusicherungen ausgesprochen, die u.a. im Protokoll des Ortsbeirats vom 14.9.2017 dokumentiert sind . Das Treffen dient dazu, sich vor Ort ein Bild davon zu machen, wie die Zusagen umgesetzt wurden.

Jugendclub startet bald

Björn Krieg plant, den Jugendclub in Mellnau wieder in Betrieb zu nehmen. Ca. 8 Kinder haben schon ihr Interesse bekundet, für ein paar mehr ist noch Platz. Geplant ist, mit ein bis zwei festen Terminen pro Woche unter Björns Aufsicht zu starten. Sofern sich genügend Interessenten finden, wird der Club für Kinder ab 13 Jahre geöffnet. Wer hier mitmachen möchte, meldet sich direkt bei Björn.

Protokoll der Ortsbeiratssitzung

Das Protokoll der Ortsbeiratssitzung vom 12. September 2018 ist online. Themen der Sitzung waren: Sachstand Freies W-LAN, der Bau des Wasserrückhaltebeckens, die Vermietung des Sportlerhäuschens und ein Ausblick auf die Frage, wie Mellnau in 10 Jahren aussehen sollte. Dazu kommen rege Wortbeiträge unter dem Punkt Verschiedenes, reinschauen lohnt sich. https://www.mellnau.de/wp-content/uploads/2018/09/20180912-Protokoll-der-Ortsbeiratssitzung-Final.pdf

Landtagswahl am 28.10.

Am Sonntag, den 28.10., findet in der Zeit vom 8 bis 18 Uhr in der Schulscheune die Landtagswahl statt. Gleichzeitig gibt es dort auch eine Volksabstimmung, die sich mit 15 Änderungen an der hessischen Verfassung befasst. Die Auszählung der Wahl beginnt kurz nach 18 Uhr, Zuschauer sind explizit erwünscht – und durchaus ein Beleg für eine vitale Demokratie.

Kletterer an der Burg

Da an einigen Stellen des Burgturms in gefährlichem Maße Pflanzen herauswucherten, wurden kürzlich zwei Kletterprofis beauftragt, die Sicherheit am Turm wiederherzustellen. Da die Wurzeln der Pflanzen dem Mauerwerk schaden und letztlich auch dazu führen können, dass Steine sich herauslösen, war diese Maßnahme dringend geboten. Ein paar Schnappschüsse von der Aktion hat Michael Oeser per Drohne dokumentiert:  https://twitter.com/michaeloeser/status/1042385707266920448.

Gemeindebrief September-November

Der aktuelle Gemeindebrief der Kirchengemeinde ist jetzt online:  http://www.rosphetal-mellnau.de/?p=3537

Rückblick auf den Konfitag in Wetter

Unter dem Motto „Voll das Leben“ fand am 8. September der diesjährige Konfi-Tag der Kirchengemeinde statt. Hier gibt es den Rückblick – und viele Fotos: http://www.rosphetal-mellnau.de/?p=3543

Windkraft – letzte Gelegenheit zur Klage

Am Montag, den 22.10., tagt ab 20 Uhr der Bauausschuss in der Stadthalle in Wetter. Eines der Themen wird voraussichtlich auch der Umgang der Stadt mit dem Teilregionalplan Mittelhessen sein. Zur Erinnerung: alle Parteien im Stadtparlament, der Magistrat und die betroffenen Ortsbeiräte haben sich einheitlich gegen das Vorranggebiet Todenhausen-Mellnau ausgesprochen, auch aufgrund der miserablen Windmessung. Dem Regierungspräsidium war dies egal – das Ziel, 2% der gesamten Landesfläche für Windkraft zu reservieren, wog schwerer. Nun gilt es zu beraten, wie ernst es die gewählten Vertreter mit ihrer Ablehnungen des Teilregionalplans meinten. Die Gemeinde Breidenbach wird auf jeden Fall klagen, ob Wetter wohl mitmacht?

Freifunk für Wetter

Am Dienstag, den 23.10., trifft sich ab 20 Uhr der Haupt- und Finanzausschuss in der Stadthalle in Wetter. Dort präsentieren Jürgen Krieg und Andreas W. Ditze das Mellnauer Freifunknetz. Ziel des Ganzen ist, eine Alternative zu den staatlich geförderten WLAN-Hotspots aufzuzeigen. Das öffentlich geförderte WLAN verursacht nach aktueller Planung Kosten jenseits von 1.000 Euro pro Hotspot zzgl. laufender Aufwendungen – eine durchgreifende Vernetzung, bspw. der gesamten Kernstadt oder der Ortsteils, ist zu diesen Kosten nicht zu machen. Da das WLAN in Mellnau lediglich einmalige Kosten von gerade mal 250 Euro pro Hotspot verursacht, könnte dies eine echte Alternative für die Stadt sein.

Dieser Newsletter wurde an 180 Abonnenten versandt. Themenwunsch für den nächsten Newsletter, Lob und Kritik an andreas.ditze@mellnau.de

Die An- und Abmeldung ist auf der Startseite von https://www.mellnau.de (ganz unten) möglich.