Mellnau Newsletter November 2019

Glitzermarkt am 16. November

Am 16. November 2019 findet der alljährliche Glitzermarkt auf Hoobs Hof (Heppenbergstraße 5) statt. Los geht es ab 15 Uhr. Gutes Essen, kalte und warme Getränke und jede Menge (erwerbbare) Weihnachtsgeschenke warten auf das Publikum. In diesem Jahr ist auch erstmals der neue Kinderchor mit von der Partie, geplant ist dessen Auftritt für 17.30 Uhr. https://www.mellnau.de/events/glitzermarkt

Der Burgwald 2020 – Ein Wald voller Schätze

Das passende Präsent für alle Freundinnen und Freunde des Burgwalds: Die Aktionsgemeinschaft „Rettet den Burgwald“ e.V. gibt für das kommende Jahr wieder einen Burgwald-Kalender heraus. Auf 13 farbigen Fotografien werden im bewährten Format A3 (hochkant) Ansichten aus dem Burgwald und vor allem Besonderheiten aus seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt gezeigt. Kurze Texte auf den Blatt-Rückseiten erläutern zudem die abgebildeten Motive.

Der Kalender kann direkt über den Verein bezogen werden unter: ag-burgwald@web.de oder telefonisch in Mellnau bei Lothar Feisel unter 06423-7763. Er ist außerdem in folgenden Buchhandlungen und Geschäften in der Region erhältlich:

  • Buchhandlungen Jakobi und Hykel in Frankenberg
  • Waldgasthaus Christenberg Münchhausen
  • Schnuffis Getränkeladen in Rosenthal
  • Kleinheins Buch und Papier in Kirchhain
  • Buchhandlungen Jakobi und Roter Stern in Marburg

Weitere Verkaufsstellen folgen und sind auf der Homepage des Vereins (www.ag-burgwald.de) aufgeführt.

Stellungnahme des Ortsbeirats

Am 15.8.2019 wurde in der Oberhessische Presse ein Leserbrief veröffentlicht, der im Dorf für sehr viel Diskussion gesorgt hat. In der Sitzung am 9. Oktober hat sich der Ortsbeirat hiermit ebenfalls beschäftigt. Da in dem Brief der landwirtschaftliche Verkehr im Rennweg sehr offen kritisiert wird, hält es der gesamte Ortsbeirat für geboten, hierzu folgendes festzuhalten:

“Der im Leserbrief vom 15.8.2018 kritisierte Landwirt und Betreiber der Biogasanlage ist der letzte ausgebildete Landwirtschaftsmeister in Mellnau. Als Lohnunternehmer und Betreiber der Biogasanlage leistet er einen wichtigen Beitrag zur Bewirtschaftung und Pflege der Landschaft und zur Versorgung der Region mit regenerativer Energie. Das einzelne Anwohner des Rennwegs wegen des landwirtschaftlichen Verkehrs im Rennweg eine „finanzielle Beteiligung bei Straßensanierungen“ befürchten, ist das Gegenteil der tatsächlichen Verhältnisse. Für nahezu jede Straße in Mellnau mussten die Anwohner bereits Straßenerschließungsgebühren bezahlen, lediglich im Rennweg ist dies bisher nie passiert. Stattdessen ist es die landwirtschaftlich geprägte Jagdgenossenschaft, die den Rennweg errichtet und maßgeblich finanziert hat. Darüber hinaus flickt die Stadt Wetter auf Kosten der Allgemeinheit einzelne Schlaglöcher. Der Vorwurf, der landwirtschaftliche Verkehr möge doch bitte die „eigens dafür angelegte Schotterstraße im Feld“ nutzen, um zur Biogasanlage zu kommen, bedarf der Einordnung. Die genannte „Schotterstraße“ wurde für das Dämpfungsbecken („Welsche Grube“) des Abwasserverbands gebaut und ist im derzeitigen Zustand nicht für die Nutzung durch Traktoren geeignet.”

Protokoll der Ortsbeiratssitzung

Das Protokoll der Ortsbeiratssitzung vom 9. Oktober 2019 ist jetzt online: https://www.mellnau.de/wp-content/uploads/2019/11/20191009-Protokoll-der-Ortsbeiratssitzung-Final.pdf . Inhaltlich ging es u.a. um einen Wohnmobilstellplatz am Sportplatz, die Renovierung der DGH-Fassade und den Schotterweg am Wasserrückhaltebecken.

Bewegung auf der Windkraftfläche

Eine Firma aus Wangerland (an der Nordsee) ist derzeit in Mellnau und Umgebung aktiv. Wie die BI Windkraft Wetter e.V. erfahren hat, bemüht sich das Unternehmen um Pachtverträge mit Grundstückseigentümern auf der Windparkfläche. Da die Klage der Stadt Wetter gegen das Land Hessen in Sachen Windvorranggebiet Todenhausen-Mellnau keine aufschiebende Wirkung hat, könnte es hier sehr schnell spannend werden.

Mythen der Rente – ein Überblick über den Rentendschungel

Am 28. November um 19.30 Uhr startet in der Schulscheune ein Vortrag über die Mythen der Rente. Sozusagen Information über das, was man auch schon in jungen Jahren über die Rente wissen sollte. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Smart Kids AG am 29./30. November

Am 29. und 30. November steht die nächste Runde der Smart Kids AG an. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder ab 9 Jahre, die mehr über das Internet und das ganze Digitale in unserer Umwelt wissen wollen. Die Veranstaltung ist offen für alle, auch für Kinder außerhalb des Ortes. Eine Mitgliedschaft im Heimat- und Verkehrsverein wird empfohlen. Die Veranstaltung ist auf 12 Kinder beschränkt. Anmeldungen bitte bis zum 17. November an andreas.ditze@mellnau.de.


Dieser Newsletter wurde an 187 Abonnenten versandt. Themenwunsch für den nächsten Newsletter, Lob und Kritik an andreas.ditze@mellnau.de

Die An- und Abmeldung ist auf der Startseite von https://www.mellnau.de (ganz unten) möglich.