Das Dorf

Mellnau - Unser Dorf

Mellnau liegt am Burgwald, (ca. 270-340 m über NN) einer Landschaft inmitten weitläufiger, urwüchsiger Wälder. Unmittelbar an den Ort grenzen Laub- und Nadelwald mit stillen Tälern und einem großen Wildbestand, – durchzogen von gut markierten Wanderwegen.

Der Besucher findet in Fülle Waldbeeren, Preisel- und Heidelbeeren und kann sich ungestört in Heide und Ginster ausruhen. Er kann aber auch den historischen Spuren folgen.

Mellnau selbst mit seiner fast 750jährigen Vergangenheit und seiner Burgruine ist geschichtlich äußerst interessant. Die Burg wurde in den Jahren 1248-1250 vom Erzbischof von Mainz erbaut und 1263 erstmals urkundlich erwähnt.

In jeder Jahreszeit fühlt man sich in Mellnau wohl. Im Frühjahr erlebt man die Baumblüte, im Sommer den Wald mit all seinen Gaben. Der Herbst bringt ein besonderes Erlebnis: den röhrenden Hirsch. Auch eine Winterfrische in Mellnau lohnt sich. Immer findet man verkehrsferne Ruhe und den erholsamen Frieden der Natur.

Mellnau hat ein sehr gepflegtes, sauberes Ortsbild im ländlichen Charakter und war bereits Kreissieger im Wettbewerb “Unser Dorf soll schöner werden”. Zudem wurde Mellnau im Jahr 2001 in das hessische Landesprogramm zur Dorferneuereung aufgenommen, welches bereits im Jahr 2011 erfolgreich mit vielen Erweiterungen, Umbauten und Neuerungen abgeschlossen wurde.

Zudem verfügt unser Ort über eine ausreichende Infrastruktur. Eine Grundschule und die Burgwald-Kita im benachbarten Unterrosphe machen den Ort familienfreundlich. Gastronomie finden Sie direkt am Wahrzeichen Mellnaus – der Burgruine.

Die DSL-Versorgung erfolgt über das Telefonnetz (DSL) bzw. seit 30.04.2015 über Glasfaser (ca. 25 MBit bzw. bis zu 50 MBit mit Vectoring) oder über das WDSL System der Stadtwerke Marburg (Sendeantenne auf dem Burgturm). Das Glasfasernetz reicht bis zu den Verteilerkästen im Ort. Die „letzte Meile“ erfolgt über die vorhandenen Kupferkabel.


DOWNLOADS:

Unsere aktuelle Dorfbroschüre (PDF Datei) können Sie hier herunterladen:

Mellnau_Broschuere_2014

Share